Bergans-Gipfelglück

Es ist soweit: unberührte Winterlandschaften, gefrorene Wasserfälleund eine geballte Ladung Frauenpower – Zum mittlerweile 4. Mal ruft die WIENERIN abenteuerlustige Leserinnen
auf, mit uns ihr persönliches Gipfelglück zu erleben und über sich hinauszuwachsen. Dieses Jahr geht es nach Matrei, wo wir gemeinsam mit 20 Gleichgesinnten das Schitouren- Eldorado und Eiskletterparadies Osttirol entdecken möchten. Wir wohnen im Hotel Hinteregger in Matrei, die perfekte Adresse, um mit Wellness und regionalen Köstlichkeiten die Outdoortage entspannt ausklingen zu lassen.
Um die Sicherheit kümmern sich die fünf Bergführerinnen, unter ihnen zwei Österreichische Meisterinnen im Eisklettern. Freu Dich auf spannende Momente mit tollen Frauen inmitten der atemberaubenden Naturkulisse Osttirols.

Wer schon weiter planen will und ein paar Skitouren in den Beinen hat, für den hat Bergführerin Michi Egarter das Richtige: Skitouren in den Dolomiten. Ab Februar jederzeit möglich!

Wir wünschen euch einen schönen Winter und sehen uns hoffentlich einmal am Berg!

Unterstützt durch:

Die Bergführerinnen des “Bergans-Gipfelglück”

Bild von: Michaela Egartner, die Unterstützung aus Südtirol

Michaela Egartner, die Unterstützung aus Südtirol

Bild von: Lisi Steurer, Heimspiel für die Osttiroler Profi-Bergsteigerin, Österr. Eisklettermeisterin

Lisi Steurer, Heimspiel für die Osttiroler Profi-Bergsteigerin, Österr. Eisklettermeisterin

Bild von: Lisi Fürstaller, liebt schottische Verhältnisse, Österr. Eisklettermeisterin,

Lisi Fürstaller, liebt schottische Verhältnisse, Österr. Eisklettermeisterin,

Bild von: Gundula Tackner, Steirerkraft!

Gundula Tackner, Steirerkraft!

Bild von: Maria Egger, kommt vom Honeymoon aus Hawai

Maria Egger, kommt vom Honeymoon aus Hawai

Das Programm des Bergans-Gipfelglück

Donnerstag, 25.1.2018, bis Sonntag, 28.1.2018, in Osttirol

Treffpunkt: Donnerstag 25.1., 17 Uhr, im Hotel Hinteregger zum Aperitif und einer gemütlichen Tourenplanung

Freitag, Samstag, Sonntag: Eisklettern und Schitouren je nach Verhältnissen. Im Eispark Osttirol haben wir viele Möglichkeiten zum Eisklettern. Und Schitourenmäßig ist Osttirol ein Eldorado. Mehr als genug für drei Tage!

Ende: Sonntag Nachmittag gegen 16 Uhr

Voraussetzungen für die Teilnahme

Wir freuen uns, dass du beim Gipfelglück dabei sein möchtest.

Bitte: Bevor es in die Berge geht, informieren wir dich über das, was in Sachen Voraussetzung, Recht, Haftung usw. wichtig ist. Lies es bitte durch! Wenn du Fragen hast, melde dich bitte einfach unter 0664 240 10 95.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Normale körperliche und geistige Gesundheit
  • Kondition (300 Höhenmeter im Aufstieg)
  • Sicherer Parallelschwung auf der Piste
  • Versicherung für alpine Gefahren (wie zB im Rahmen der Mitgliedschaft bei alpinen Vereinen)

Du kannst dich dann anmelden, wenn du alle Informationen gelesen hast: anmeldung@gipfelglueck.info

Restrisiko
Alle Führungen werden gewissenhaft ausgearbeitet und vorbereitet. Es kann aber keine Garantie für Gipfelerfolge geben. Das Erreichen der Tagesziele ist stets von den Wetter und Umweltverhältnissen abhängig. Bei sämtlichen geführten Unternehmungen ist stets zu beachten, dass gerade im Bergsport ein erhöhtes Unfall und Verletzungsrisiko besteht (Steinschlag, Spaltensturz, Kälteschäden etc.). Diese Restrisikofaktoren werden durch die Arbeitsweise der Bergführerinnen so gering wie möglich gehalten, können aber nicht restlos reduziert werden. Das Restrisiko wird von den Teilnehmerinnen selbst getragen.

Kosten des Bergans-Gipfelglück

Das "bergans"-Gipfelglück kostet 390 Euro.

Der Teilnahmebeitrag umfasst
- Drei Nächtigungen im feinen Hotel Hinteregger in Matrei mit Halbpension (und Wellness)
- Drei Tage die Führungsgebühr für die Bergführerinnen
- etwaige Leihausrüstung

Getränke, Verpflegung außerhalb der Halbpension auf eigene Kosten.

Die An- und Abreise erfolgt eigenverantwortlich. Fahrgemeinschaften nach Absprache.

Restrisiko

Alle Führungen werden gewissenhaft ausgearbeitet und vorbereitet. Es kann aber keine Garantie für Gipfelerfolge geben. Das Erreichen der Tagesziele ist stets von den Wetter und Umweltverhältnissen abhängig. Bei sämtlichen geführten Unternehmungen ist stets zu beachten, dass gerade im Bergsport ein erhöhtes Unfall und Verletzungsrisiko besteht (Steinschlag, Spaltensturz, Kälteschäden etc.). Diese Restrisikofaktoren werden durch die Arbeitsweise der Bergführerinnen so gering wie möglich gehalten, können aber nicht restlos reduziert werden. Das Restrisiko wird von den Teilnehmerinnen selbst getragen.

Ablauf

Die Bergführerinnen entscheiden über die Routenwahl je nach Können der Teilnehmerinnen. Die angedachten Touren können im Falle des Wetters jederzeit geändert werden. Das entscheiden ebenfalls – auch kurzfristig – die Bergführerinnen. Eine kurzfristige Änderung des Tourenprogramms stellt keinen Rücktrittsgrund dar. Grundsätzlich ist schlechtes Wetter kein Grund für eine Stornierung. Es entscheidet die Bergführerin, ob das Wetter eine Tour zulässt.

Bis 2 Wochen vor Antritt der Tour gibt es keine Stornierungskosten. Bei einer Woche werden 50% des Preises verrechnet. Ab drei Tagen vorher werden 75% des Preises verrechnet. Innerhalb der letzten zwei Tage vor Beginn der Buchung werden 100% des Preises in Rechnung gestellt. Solltest du andere, passende Teilnehmerinnen finden, dann entstehen keine Kosten. Ausgenommen sind Wetterlagen, bei denen keinerlei Möglichkeit einer bergsteigerischen Aktivität besteht.

Ausrüstung

Du brauchst:
Skitourenausrüstung: Ski und Schuhe

Bei Bedarf bekommst du als Leihausrüstung:
LVS-Ausrüstung (Pieps und Schaufel)
Eiskletter-Ausrüstung (Steigeisen, Pickel, Helm, Klettergurt)

Eine genaue Liste erhältst du rechtzeitig nach der Anmeldung.

Ansprechpartnerin


Für die Organisation ist jerolitsch pr, Monika Jerolitsch, verantwortlich. Sie ist Ansprechpartnerin für alle Fragen und unter 0664 240 10 95 zu erreichen.

Die Bergführerinnen sind für die Abwicklung der Tourentage und die Betreuung der Teilnehmerinnen vom 25.1.2018 bis 28.1.2018 verantwortlich. Diese Bergführerinnen sorgen für die Sicherheit:  Lisi Steurer (Osttirol), Maria Egger  (Salzburg), Gundula Tackner (Steiermark), Lisi Fürstaller (Kärnten) und Michi Egarter (Südtirol)

Anmeldung

Bitte melde dich über das Formular an! Danke!